Im ersten Teil meines Gesprächs mit Ralf Richter, gibt das Bochumer Urgestein und heutige Wahl Kölner Einblicke in seine wilde und fröhliche Kindheit mit 7 Geschwistern, er berichtet über seinen holprigen Start ins Berufsleben und erklärt, wie weit er mit seinem neuen, bereits sehnsüchtig erwarteten Filmprojekt „Grabowski, alles für die Familie“ ist.

KEY TAKEAWAYS

Als Kinder haben wir das ganz gut ausgenutzt, dass unsere Eltern uns gar nicht immer uns alle im Blick haben konnten [4:33]

Berufswunsch: „Aschetonnernebensitzer“ [7:24]

„Hömma! Ich kann Dir jetzt auch gleich ma n paar auf die Schnauze haut, wenn Du nich ruhig bist!“ [17:04]

Vergleichbare Filme kosten in Deutschland so in etwa 5-6 Millionen [33:40]

Show Notes

GRABOWSKI – DER FILM

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen